Totschlag

Der Umgang mit Geflüchteten an den EU-Außengrenzen zeigt: Die Barbarei muss nicht erst noch verhindert werden, wir stecken längst mittendrin. Ein Beitrag von Thorsten Mense aus konkret 5/20

Weiterlesen

Der Q

Eine Verschwörungserzählung, in deren Zentrum der US-Präsident steht, gewinnt derzeit an Popularität. Was hat es mit der QAnon-Bewegung auf sich? Von Veronika Kracher

Weiterlesen

Normalität, eine trostlose Hoffnung

Reflexionen zur Pandemie und dem größten Glücksversprechen unserer Zeit, dass, wenn wir alle geduldig, fleißig und opferbereit sind, Deutschland gestärkt aus dem Ungemach hervorgeht.

Veranstaltung mit Thomas Ebermann; Freitag, 18.09.2020, 19 Uhr, Bootshaus der Naturfreunde München, Zentralländstraße 16, 81379 München:

Weiterlesen

„Emotionale Befindlichkeiten“

Mit dem Buch Streitfall Antisemitismus hat der Historiker Wolfgang Benz einen Sammelband vorgelegt, der den Zweck verfolgt, den hiesigen Judenhass zu relativieren. Wie der Antisemitismus-Experte Benz den Gegenstand seiner Forschung schlicht abschafft, beschrieb Tom Uhlig im Februar 2019 in einem Beitrag für konkret-online.

Weiterlesen

Alles Lüge 

Wegen Folter und Mordes hat ein Sondertribunal in Den Haag Anklage gegen den Präsidenten der Republik Kosovo, Hashim Thaçi, erhoben. Dass der vom Westen hofierte ehemalige UÇK-Kommandant ein Verbrecher ist, hat seiner politischen Karriere nicht geschadet – im Gegenteil. Ralf Schröder schrieb in konkret 02/11 anlässlich eines Berichts des Europarats über den Fall Thaçi.

Weiterlesen

 Empathy for the devil 

In seiner Ausgabe vom 7. Dezember 2019 zitierte der „Spiegel“ aus einem Beitrag von Tom Uhlig aus konkret 10/19, der sich mit dem Rechstpopulismus-Buch der Soziologin Cornelia Koppetsch befasst. Daraufhin merkte die konkret-Redaktion im Editorial der Ausgabe 1/20 an:

Auch den Hinweis, dass Koppetsch bis 2015 einen Mitarbeiter beschäftigte, der heute Sprecher der AfD Berlin-Mitte ist, verdankt der „Spiegel“ der konkret-Kulturkolumne von Tom Uhlig aus der Oktober-Ausgabe. In Ungnade beim deutschen Feuilleton fiel Cornelia Koppetsch aber selbstverständlich nicht wegen ihrer von Uhlig beschriebenen politischen Nähe zum eigenen Forschungsgegenstand, sondern weil die Soziologin nicht sorgfältig genug zitiert hat und im Buch manche Quelle unterschlägt. Cornelia Koppetsch - ein Opfer des Systems der wissenschaftlichen Correctness.“

Weiterlesen

MIT MUSIK GEHT ALLES BESSER  

konkret erzählt die Geschichte der Bundesrepublik anhand ihrer Hitparaden Karnevalslied von Jupp Schmitz (Musik) und Kurt Feltz (Text)

Weiterlesen

»Für die meisten war er ein Politclown«

Vor zehn Jahren starb der Aktionskünstler und Regisseur Christoph Schlingensief. konkret sprach mit Bettina Böhler, die in den neunziger Jahren zwei seiner Filme, »Terror 2000« und die »120 Tage von Bottrop«, montiert und jetzt den Dokumentarfilm »In das Schweigen hineinschreien« über Schlingensief gedreht hat, der in diesen Tagen im Kino startet.

Weiterlesen

»Ich will weder Beruf noch Familie«

Frauen zählen zu den besonderen Verlierern der Pandemie und der Anti-Corona-Maßnahmen. konkret sprach darüber mit der freien Publizistin und Redakteurin der Theorie-Zeitschrift »Exit! Krise und Kritik der Warengesellschaft«, Roswitha Scholz

Weiterlesen

Hinter Gittern

Als die Stadt Göttingen einen Hochhauskomplex an der Groner Landstraße 9 abriegelte, war das Virus nur der vorgeschobene Grund. Von Stefan Walfort

Weiterlesen

Wahnsystem Feuilleton

Am 13. Juni ist Jörg Schröder, Publizist und Gründer des März-Verlags, gestorben. In konkret 6/04 sprach Jürgen Roth mit Schröder, der durch spektakuläre Publikationen und Aktionen für Wirbel sorgte und seit 1990 zusammen mi Barbara Kalender dreihundert Subskribenten mit der Serie »Schröder erzählt« beglückt hat, über den Literaturbetrieb und Skandale im Feuilleton.

 

 

Weiterlesen


Mit dem Schöpfungsbericht unterm Hosenträger

Am 23. April ist Norbert Blüm, Ex-Arbeitsminister und "das soziale Gewissen der CDU" (Deutschlandfunk), gestorben. In konkret 4/1985 schrieb Wolfgang Schneider über Ideologie und Praxis des Blümschen Um- und Abbaus des Sozialstaats.

Weiterlesen

  • 1
  • 2