Aktuelles

aboprämie

To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.

Tomayers Video-Tagebuch

No-Go-Area Deutschland

Filmkritiken

Termine

konkret 12/17

in konkret

Nicht qualifiziert
Florian Sendtner über einen unpolitischen Mord

Feinderklärung
Was ist dran an der Offensive neurechter Ideologen? Von Felix Klopotek

Grün und blau ist die Haselnuss
Michael Schilling über einen geschlagenen Schlagenden

Gewissensprüfung
Von der Orientierungslosigkeit der Täterkinder. Von Ilse Bindseil

Asterix bei den Wiederkäuern
Der neue Asterix-Band ist auch nicht blöder als seine beiden Vorgänger. Von Fritzi Busch

von konkret




Aktuelles

12.12.2017 16:34 von konkret-Redaktion

Nachfrage

Die Bundesanwaltschaft gibt bekannt, dass sie die Ermittlungen wegen des Brandanschlags auf die Israelitische Kultusgemeinde am 13. Februar 1970 in München "mangels weiterer erfolgversprechender Ermittlungsansätze" eingestellt hat. In konkret 2/17 schrieb Olaf Kistenmacher über den damaligen Stand der Ermittlungen und das Desinteresse der Linken an den Münchner Vorfällen.

Weiter …

07.12.2017 15:42 von konkret-Redaktion

Was tun? Was auf die Ohren

"Der Kabarettist Marco Tschirpke ist ein Meister der Kürze: Seine 'Lapsuslieder' dauern selten länger als eine Minute. Im Hörbuch 'Schiffe tuten auf dem Meer' trägt er selbstkomponierte Zwischenmelodien am Klavier vor, seine Texte überlässt er aber Harry Rowohlt, dem nikolausbärtigen Chef-Schelm mit der rauhen Stimme. Dem machen die Kurzverse hörbar Spaß, denn Rowohlt ist ein passionierter Liebhaber des Unernsten und zeigt außerdem gern seine Beredtheit in allen möglichen Dialekten."

So stand es dereinst in der "FAZ" zu lesen. Wer den Eindruck bestätigen oder korrigieren möchte oder bloß ein bezahlbares und weniger unnützes Weihnachtsgeschenk benötigt, kann hier eine entsprechende Transaktion durchführen.

Weiter …

06.12.2017 16:25 von konkret-Redaktion

Learning by doing

Eine Studie zum Sozialistischen Patientenkollektiv versucht, ihm die Politik auszutreiben. Von Michael Csaszkóczy

Weiter …

Spot On

04.04.2017 12:04

Es war einmal in Deutschland

»Es war einmal in Deutschland« fügt sich als munterer Jungenstreich der Überlebenden in die Serie filmisch und inhaltlich belangloser NS-Thematisierungen ein, bringt einen dank jiddischem Wortwitz aber auch hin und wieder zum Schmunzeln. Anina Valle Thiele hat den Film gesehen.

Weiter …

30.03.2017 10:45

Die andere Seite der Hoffnung

Kaurismäki verquickt in »Die andere Seite der Hoffnung« den realpolitischen Hintergrund mit seinem ganz eigenen Filmuniversum. Im Gegensatz zu vielen anderen Integrationskomödien wird hier nicht geheuchelt, sondern Wert auf lakonischen Humor und Solidarität gelegt. Tim Lindemann war für uns im Kino.

Weiter …

23.03.2017 14:30

Der Himmel wird warten

Frauen, die dem Djihadismus verfallen – Der Regisseurin Marie-Castille Mention-Schaar gelingt es, die hoch komplexe Thematik in ein Sozialdrama zu gießen, ohne die üblichen tristen Bildwelten und biederen Dialoge des Genres zu bemühen. Katrin Hildebrand war für uns im Kino.

Weiter …

23.03.2017 14:24

Alles gut

»Alles gut« zeigt zwei Flüchtlingsfamilien bei ihren Bemühungen um Integration. Die Nähe, die man dabei zu den stereotypisierten Figuren aufbaut, lässt die Menschen dahinter erkennen und dekonstruiert Klischees. Eine Besprechung von Nicolai Hagedorn.

Weiter …

07.03.2017 10:50

Silence

In »Silence« lässt sich aus der Nähe beobachten, welche Spuren eine stramm katholische Erziehung hinterlässt. Dabei spielt die Unermesslichkeit der Welt, ihre abweisende Schönheit und die Verlorenheit des winzigen Menschentiers eine größere Rolle als in jedem anderen Scorsese-Film. Eine Besprechung von Kay Sokolowsky.

Weiter …

konkret Konsum

Abonnieren

Ob im In- oder Ausland: konkret gibt's im Abo günstiger. Wer uns einen neuen Abonnenten oder eine neue Abonnentin wirbt, bekommt dafür eine prima Prämie.

StudentInnen, SchülerInnen und Hartz-IV-EmpfängerInnen zahlen bei uns 10,- Euro weniger.

Hier geht´s zum Aboformular

Streetwear

konkret zieht an: T-Shirts, Kapuzen-Sweater und den "Die Wahrheit ist immer konkret"-Schal gibt es im Konsum. Außerdem findet Ihr dort noch einige nicht zu verachtende Raritäten.

Hier geht´s in den Shop

Das digitale Archiv

Alle drei Jahre wieder gibt es sämtliche von Hermann L. Gremliza herausgegebenen Jahrgänge versammelt auf einer CD-Rom mit Volltextsuche, die keine Wünsche offen läßt.

Wer jetzt noch einmal nachlesen will, was andere schon immer nicht wissen wollten, erhält das digitale konkret-Archiv zum Preis von 100 Euro (StudentInnen und SchülerInnen: 60,00 Euro). Wer bereits eine Vorgängerversion sein oder ihr Eigen nennt, zahlt nur 30 Euro.

Hier geht´s in den Shop