Aktuelles

aboprämie 3-17

To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.

Tomayers Video-Tagebuch

No-Go-Area Deutschland

Filmkritiken

Termine

konkret 3/17

in konkret

Guter Mann 
Eine politische Kampagne hat den Berliner Baustaatssekretär Andrej Holm zum Rücktritt gezwungen. Von Georg Fülberth

Murx zu Marx 
Manfred Sohn über die jüngste Marx-Erledigung durch die »Zeit«

Terribly white 
Wie Mohamed Amjahid versucht, weißen Deutschen zu erklären, dass sie privilegiert sind. Von Jacinta Nandi

von konkret

Aktuelles

24.03.2017 10:59 von konkret-Redaktion

Der primäre Trieb

Am 24. März vor 120 Jahren wurde der Kommunist und Wissenschaftler Wilhelm Reich geboren. Frank Schäfer hat sich Leben und Werk des Phantasten in konkret 05/97 näher angeschaut.

Weiter …

16.03.2017 15:25 von konkret-Redaktion

Der Putschist

Rainer Wendt, Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, hat ein ausgeprägtes Faible für den enthemmten Polizeistaat. Jetzt wird er öffentlich kritisiert, weil er noch nach seiner Freistellung vom Polizeidienst einen monatlichen Beamtensold erhielt und außerdem diverse Nebeneinkünfte nicht angab. Dass der staatlich alimentierte Extremist einer einigermaßen zivilisierten Gesellschaft ganz andere Probleme bereitet, erklärte Peer Heinelt in konkret 10/16


Weiter …

14.03.2017 11:17 von konkret-Redaktion

Manfred Sohn: "Falsche Feinde"

Manfred Sohn über AfD, Rechtspopulismus, braune Netzwerke - und wie man sie bekämpft.

Weiter …

Spot On

27.09.2016 11:01

Frantz

"Frantz" heißt der neue Film von François Ozon. Die Geschichte rund um die Aussöhnung ehemals verfeindeter Nationen erinnert mitunter mehr an eine schlechte ZDF-Fernsehproduktion als an echtes Kino, meint Anina Valle Thiele.

Weiter …

16.09.2016 11:01

Absolutely Famous. Der Film

Über sechs Staffeln hinweg überzeugte "Absolutely Famous" durch hohes Humorniveau und zynischen Hedonismus. Fünf Jahre später kommt nun Mandie Flechters Verfilmung der Sitcom ins Kino. Die alten Zutaten der Serie funktionieren noch immer, meint Manfred Hermes, das eigentlich Berührende ist aber ein unterschwellig mitlaufendes Thema: die Melancholie des Zeitvergehens, des körperlichen Verfalls, des Wettbewerbs mit den nachrückenden und viel besser ausgestatteten Generationen.

Weiter …

02.09.2016 12:01

Comrade, where are you today?

Was wurde aus den jungen Genossen der sozialistischen Welt vom Sommer 1989? In "Comrade, where are you today?" geht Kirsi Marie Liimatainen dieser Frage auf den Grund. Dietrich Kuhlbrodt hat einen anregenden Film gesehen.

Weiter …

01.09.2016 12:46

Looping

In Leonie Krippendorfs Spielfilmdebüt "Looping" lernen sich drei Frauen in einer Psychiatrie kennen und lieben. Dadurch, dass sich die Lebenswelten der Frauen nicht in erster Linie um Männer drehen, sticht "Looping" aus der aktuellen deutschen Filmlandschaft hervor, meint Laura Späth.

Weiter …

31.08.2016 15:20

Alles, was kommt

In "Alles, was kommt" von Mia Hansen-Løve versucht die Philosophielehrerin Nathalie herauszufinden, ob sie einem Leben außerhalb neoliberaler Zwänge gewachsen ist. Von Tim Lindemann.

Weiter …

konkret Konsum

Abonnieren

Ob im In- oder Ausland: konkret gibt's im Abo günstiger. Wer uns einen neuen Abonnenten oder eine neue Abonnentin wirbt, bekommt dafür eine prima Prämie.

StudentInnen, SchülerInnen und Hartz-IV-EmpfängerInnen zahlen bei uns 10,- Euro weniger.

Hier geht´s zum Aboformular

Streetwear

konkret zieht an: T-Shirts, Kapuzen-Sweater und den "Die Wahrheit ist immer konkret"-Schal gibt es im Konsum. Außerdem findet Ihr dort noch einige nicht zu verachtende Raritäten.

Hier geht´s in den Shop

Das digitale Archiv

Alle drei Jahre wieder gibt es sämtliche von Hermann L. Gremliza herausgegebenen Jahrgänge versammelt auf einer CD-Rom mit Volltextsuche, die keine Wünsche offen läßt.

Wer jetzt noch einmal nachlesen will, was andere schon immer nicht wissen wollten, erhält das digitale konkret-Archiv zum Preis von 100 Euro (StudentInnen und SchülerInnen: 60,00 Euro). Wer bereits eine Vorgängerversion sein oder ihr Eigen nennt, zahlt nur 30 Euro.

Hier geht´s in den Shop