Aktuelles

aboprämie

To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.

Tomayers Video-Tagebuch

No-Go-Area Deutschland

Filmkritiken

Termine

Auf dem Schlauch

Während der 16. Etappe der Tour de France am 24. Juli kam es aufgrund eines Pfeffersprayeinsatzes der Polizei gegen protestierende Bauern zu einer Unterbrechung des Radrennens. ARD-Moderator Michael Antwerpes und der ehemalige Radprofi Paul Voss kommentierten während der Live-Übertragung:

Antwerpes: Oh, da gibt’s ’nen Zwischenfall. Da haben offensichtlich die Bauern da irgendwie Stroh auf die Straße geworfen. Ich deute das mal als Protest für was oder gegen was auch immer. Das Feld kommt da doch aber relativ unbedrängt durch. Ah, da wird noch ein Bauer festgehalten, also zumindest jemand, der da in diese Protestaktion verwickelt war. Und da gab’s noch ein kleines Transparent, aber wir haben da nicht wirklich was sehen können. Zumindest mal ’ne Menge Arbeit für die Polizisten.

Voss: Ja, die Polizisten in Frankreich sehen auch ein bisschen furchterregender aus als die in Deutschland – mit Maschinengewehren. Und das ist noch mal ’ne andere Stufe, da hat man eher Respekt.

Antwerpes: Ja, da gibt’s auch nichts zu diskutieren mit denen, null, nie, überhaupt nicht … Problem bei Heinrich Haussler.

Voss: Ja, ich denk’ er hat Heu ins Gesicht bekommen. Oder vielleicht eine allergische Reaktion oder irgendwas?

Antwerpes: Vielleicht auch ein Bienenstich oder irgend so was? Kann ja mal passieren. Vielleicht auch was ins Auge …

Voss: Es ist bei mehreren irgendwas passiert …

Antwerpes: Irgendwas mit Pfefferspray, hör’ ich da.

Voss: Äh, ich glaub’, die haben, ähm, Pfefferspray genutzt, die Bauern, anscheinend. Das würde auch erklären, weshalb sich Heinrich Haussler Wasser ins Gesicht schüttet.

Antwerpes: Jetzt wird das Rennen erst mal komplett angehalten, Sie sehen das.

Voss: Hier sind mehrere Fahrer mit Pfefferspray, man kann das richtig sehen.

Antwerpes: Was müssen das für Mengen gewesen sein, weil wir sind ja nicht in irgend ’nem Raum oder so, sondern wir waren ja an der frischen Luft. Also ich mein’, was muss das für ’ne Konzentration gewesen sein von Pfefferspray, dass so etwas passieren kann? Voss: Keine Ahnung. Wahrscheinlich ’nen Schlauch einfach.

Nach mehreren Minuten:

Antwerpes: Mal gucken, was parallel dazu die diversen Liveticker so schreiben. Eins, was wir grade lesen, sagt, dass es möglicherweise auch entstanden sein könnte, weil die Polizei Tränengas gegen die Protestierenden, gegen die Demonstranten, da verwandt hat, und das dann möglicherweise ins Feld reingeraten ist. Aber das ist bisher auch nur ein Gerücht.

Zurück