Aktuelles

tl_files/hefte/2019/abo0519start.jpg

To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.

Tomayers Video-Tagebuch

No-Go-Area Deutschland

Filmkritiken

Termine

von konkret

Ende März erscheint in der Reihe konkret texte der Band Sex tells. Sexualforschung als Gesellschaftskritikvon Günter Amendt, Gunter Schmidt und Volkmar Sigusch. Es wird die letzte Veröffentlichung des Soziologen Günter Amendt sein. Amendt kam am 12. März im Alter von 71 Jahren bei einem Verkehrsunfall in Hamburg ums Leben.

Zur Zeit der Außerparlamentarischen Opposition war Amendt Mitglied im Sozialistischen Deutschen Studentenbund (SDS). Er war Mitarbeiter am Hamburger Institut für Sexualforschung und veröffentlichte 1970 die einflußreiche Streitschrift Sexfront. Nach dem Zerfall des SDS trat Amendt der DKP bei und schrieb 1979 Das Sex-Buch, eine Aufklärungsfibel für proletarische Jugendliche.

Amendt wurde schärfster Kritiker der staatlichen Drogenpolitik (Sucht, Profit, Sucht. Politische Ökonomie des Drogenhandels sowie Der große weiße Bluff. Die Drogenpolitik der USA und No Drugs - no Future. Drogen im Zeitalter der Globalisierung) und - wie er es selbst nannte - "Dylanologe". Dreieinhalb Jahrzehnte lang war Amendt Autor und zeitweise auch Redakteur von KONKRET. Sein erster von insgesamt mehr als 130 Beiträgen für KONKRET erschien 1976. Verlag und Redaktion trauern um einen guten Freund. ?

Zurück