Aktuelles

tl_files/hefte/2019/abo0519start.jpg

To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.

Tomayers Video-Tagebuch

No-Go-Area Deutschland

Filmkritiken

Termine

Falling Leaves

Der Axel-Springer-Verlag schafft sich ab. Von Michael Schilling

Der Axel-Springer-Verlag, bis vor wenigen Jahren größter und mächtigster Print-Konzern der Bundesrepublik, schafft sich ab. Alle Zeitungen und Zeitschriften (bis auf »Bild« und »Welt«) sind verkauft, 84,3 Prozent des Geschäfts macht Springer inzwischen mit Internetportalen für Jobs, Immobilien und Kontakte aller Art. Im Vorjahr waren es erst 80 Prozent. Woran die Achtundsechziger gescheitert sind, scheint Friede Springers Stiefel Mathias Döpfner zu gelingen: »Enteignet Springer!«

Michael Schilling


Zurück