Aktuelles

tl_files/hefte/2019/abo0119start.jpg

To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.

Tomayers Video-Tagebuch

No-Go-Area Deutschland

Filmkritiken

Termine

Aus aktuellem Anlass

03.01.2019 16:10

Zum Tod von Edgar Hilsenrath

Am 30. Dezember 2018 ist der Schriftsteller und Holocaust-Überlebende Edgar Hilsenrath gestorben. In konkret 1/06 sprachen Thomas Ebermann und Berthold Brunner mit ihm über die Stationen seines Lebens, einige seiner Romane und die lange Weigerung der Deutschen, sie zur Kenntnis zu nehmen.

Weiter …

02.01.2019 10:14

Zum Tod von Wolfgang Pohrt

Am 21. Dezember 2018 ist der langjährige konkret-Autor Wolfgang Pohrt gestorben. Aus diesem Anlass veröffentlicht die Redaktion ein Gespräch zwischen Hermann L. Gremliza und Pohrt über Marxsche Träumerein und kommunistische Realitäten. Der Beitrag erschien in konkret 11/14 als Folge 15 der Serie Gremlizas Gespräche.

Weiter …

19.11.2018 10:43

Damenwahl

„Die Ära Merkel war eine Zeit des Sinnverlusts. Ein Teil der Partei verzehrt sich nach einer gewissen Männlichkeit – Friedrich Merz und Jens Spahn verkörpern das.“ ("Zeit online", 31. Oktober 2018)

Ein Rückblick aus gegebenem Anlass: Wer vor Angela Merkels Amtsantritt glaubte, eine Frau im Kanzleramt bedeute einen Sieg der Emanzipation, den belehrte die damalige Berichterstattung eines Besseren. Marit Hofmann und Bea Dorn in konkret 9/05 über den Stand der Emanzipation. 

Weiter …

14.11.2018 12:23

Keiner kommt hier lebend raus

Deutsch-Europa wird sich Großbritanniens EU-Austritt teuer bezahlen lassen. Von Tomasz Konicz 

Weiter …

10.11.2018 08:54

konkret 10/18 unzensiert

Die von den Pressegrosso-Anwälten beanstandete und zeitweilig mit einem "Vertriebsverbot" belegte Ausgabe 10/18 von konkret ist nun zwar wirklich nicht mehr im Handel, allerdings sind inzwischen Remissionsexemplare vom Vertrieb zurückgekommen. Wer bisher kein Exemplar der heißbegehrten Ausgabe ergattern konnte, kann ein unzensiertes Heft beim Verlag erwerben (für Bestellungen hier klicken, zum Hergang). 

Verlag und Redaktion möchten an dieser Stelle den Leserinnen und Lesern ihren Dank aussprechen. Ohne Ihre Hilfe wäre die konkret-Kioskkrise ein veritables Desaster geworden. Dank Ihres Einsatzes war der Verlag informiert, wo das Heft zu bekommen war und wo es warum fehlte ("konkret ist Nazi!", "konkret ist verboten wegen Rassismus!"). konkret dankt jeder und jedem einzelnen fürs Teilen und Kioske abklappern, für die zahlreichen großen und kleinen finanziellen Spenden, fürs Aufregen und Weitererzählen. Danke für Ihre Unterstützung. Danke für Ihre Solidarität.

Weiter …