Aktuelles

aboprämie 7-17

To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.

Tomayers Video-Tagebuch

No-Go-Area Deutschland

Filmkritiken

Termine

konkret 7/17

in konkret

Lückenschluss
Unter deutscher Führung arbeitet die EU an einer Schließung jener Routen, über die afrikanische Flüchtlinge nach Libyen und von dort nach Europa zu gelangen versuchen. Von Johannes Simon

Armselig
Norwegens größter Gewerkschaftsdachverband beschlie0t, Israel zu boykottieren. Von Martin Hauptmann

Zwei Seelen
Das Doppelleben des Gerd Müller. Von Michael Schilling

Die Militärdiktatur des Kinderwunsches
Die US-Serie »The Handmaid’s Tale« ist eine künstlerische Umsetzung der Totalitarismustheorie. Von Tanja Röckemann

Haltet den Nazi!

Wie das rechtsextreme Buch Finis Germania zum »Sachbuch des Monats« wurde. Von Bernhard Torsch

links & rights
Elke Wittich über Eltern, die auf Smartphones starren

von konkret

Aktuelles

20.07.2017 12:37 von konkret-Redaktion

Der mächtigste Hampelmann der Welt

Trump ist auch mit dem zweiten Anlauf, seine Gesundheitsreform zu verabschieden, gescheitert. konkret-Leser konnte das nicht überraschen.

Weiter …

20.07.2017 10:05 von konkret-Redaktion

Militanz

Die Gewaltfrage wird nach dem G20-Gipfel in Hamburg mal wieder rauf und runter diskutiert.Thomas Ebermann hielt am 15.12. 2016 in Wien einen Vortrag zum Thema Militanz.

Weiter …

19.07.2017 11:12 von konkret-Redaktion

»Silentium!«

547 „Einzelfälle“ (Kardinal Gerhard Ludwig Müller) körperlicher und sexueller Gewalt zählt der Abschlussbericht seit 1945 bei den Regenburger Domspatzen. Mit Konsequenzen müssen die Täter nicht rechnen: Wer noch nicht gestorben ist, dessen Strafe ist verjährt. Florian Sendtner schrieb in konkret 04/10 darüber, wie die katholische Kirche die Übergriffe ihrer Amtsträger auf Kinder vertuscht hatte.

Weiter …

Spot On

30.01.2014 14:55

Disconnect

Was die Menschheit doch heutzutage für ein verkommener Haufen ist. Er ist da, der Internetepisodenfilm: Lose stellt Henry Alex Rubin die Geschichten von der Verletzlichkeit der Person als digitaler Privatsphäre in seinem ersten Spielfilm nebeneinander. Paranoia, Verfolgungswahn, Angstzustände: Hier wird der weiße Mittelstand zum Kriminellen wie zum Opfer. Auseinanderrechnen läßt sich das nicht mehr. Aber zusammen: In diesem Film verlieren alle ihre Existenz oder zumindest, was sie lieben.

Weiter …

30.01.2014 14:50

Kill your Darlings

»I saw the best minds of my generation destroyed by madness.« So beginnt Allen Ginsbergs berühmtes Gedicht »Howl«. Und etwas Ähnliches erlebbar zu machen, könnte man auch von einem Film über die besten Köpfe der Beat-Generation erwarten: Wahnsinn und Zerstörung – Erfahrungen, die William S. Burroughs, Jack Kerouac und Ginsberg selbst offenbar halfen, bedeutende Schriftsteller zu werden.

Weiter …

30.01.2014 14:47

Mandela. Der lange Weg zur Freiheit

»Dein Zuhause. Für den Rest des Lebens«, sagt der Gefängniswärter am Empfang. Justin Chadwicks »Mandela« ist so etwas wie die offizielle Filmbiographie über den Mann, dessen Widerstandskampf gegen das Apartheidsregime in Südafrika auch als echte Auseinandersetzung mit der Zeit erscheint: Nelson Mandela – eher verkörpert als gespielt von Idris Elba – saß 27 Jahre im Knast, das ist andernorts doppelt lebenslänglich. Elba/Mandela ist ein kräftiger, großer Mann. Auf jeden Fall größer als die Zelle.

Weiter …

30.01.2014 10:11

Spot on: Der Imker

Mano Khalil erzählt in seiner Dokumentation die tragische Lebensgeschichte des kurdischen Imkers Ibrahim Gezer, der aus der Türkei fliehen muß und als Asylbewerber in der Schweiz landet. 

Weiter …

16.01.2014 15:00

The Wolf of Wall Street

»The Wolf of Wall Street«, der neue Spielfilm von Martin Scorsese, bricht mit der systemkonformen Bigotterie so spektakulär und rücksichtslos, wie man es vom bedeutendsten Regisseur unserer Zeit erwarten durfte, jedoch in dieser Form nicht mehr erwartet hat – nicht nach einem schwermütigen Melodram wie »Shutter Island« und einer Kino-Elegie wie »Hugo«. Die wahre Geschichte von Jordan Belfort, der mit krummen Börsengeschäften ebenso schnell ein gigantisches Vermögen aufstapelte, wie er dank seines Größenwahns alles wieder verzockte, enthält reichlich Stoff für eine große moralische Lektion. Aber genau darauf verzichtet Scorsese. Statt dessen hat er den komischsten Film seines Lebens gedreht.

Weiter …

konkret Konsum

Abonnieren

Ob im In- oder Ausland: konkret gibt's im Abo günstiger. Wer uns einen neuen Abonnenten oder eine neue Abonnentin wirbt, bekommt dafür eine prima Prämie.

StudentInnen, SchülerInnen und Hartz-IV-EmpfängerInnen zahlen bei uns 10,- Euro weniger.

Hier geht´s zum Aboformular

Streetwear

konkret zieht an: T-Shirts, Kapuzen-Sweater und den "Die Wahrheit ist immer konkret"-Schal gibt es im Konsum. Außerdem findet Ihr dort noch einige nicht zu verachtende Raritäten.

Hier geht´s in den Shop

Das digitale Archiv

Alle drei Jahre wieder gibt es sämtliche von Hermann L. Gremliza herausgegebenen Jahrgänge versammelt auf einer CD-Rom mit Volltextsuche, die keine Wünsche offen läßt.

Wer jetzt noch einmal nachlesen will, was andere schon immer nicht wissen wollten, erhält das digitale konkret-Archiv zum Preis von 100 Euro (StudentInnen und SchülerInnen: 60,00 Euro). Wer bereits eine Vorgängerversion sein oder ihr Eigen nennt, zahlt nur 30 Euro.

Hier geht´s in den Shop