Aktuelles

aboprämie 3-17

To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.

Tomayers Video-Tagebuch

No-Go-Area Deutschland

Filmkritiken

Termine

konkret 4/17

in konkret

Soap der Alphamännchen
Die spanische Protestpartei Podemos ist drei Jahre nach ihrer Gründung tief zerstritten. Von Thorsten Mense

Der Enkelblick
Der Dokumentarfilm »Ein deutsches Leben« gibt Goebbels’ Sekretärin eine Stimme, die nicht als Reaktion auf eine Anklage erscheinen muss. Von Georg Seeßlen

Deutschland 2017
Hermann L. Gremliza über das »Genie von Bergedorf«, Kurt A. Körber, und seine Apologeten

Berliner Badekultur
Thomas Blum über »Kulturmanagement« und Chris Dercon

Céline als Denunziant
Stefan Ripplinger über Louis-Ferdinand Céline



links & rights
Peter Kusenberg über den populären Let's-Player Felix Kjellberg

von konkret

Aktuelles

28.03.2017 16:12 von konkret-Redaktion

Gute Bomben, böse Bomben

Die Rückeroberung der nordirakischen Stadt Mossul verläuft nicht minder brutal und fordert nicht weniger zivile Opfer als der Kampf um Aleppo, der für Henryk M. Broder "schlimmer als Auschwitz" war. In konkret 11/16 fragte Jörg Kronauer, was die Kämpfe um Aleppo und Mossul verbindet - und was sie unterscheidet. Unter dem Artikel findet sich zum Thema außerdem der kurze Beitrag "Aleppul" von Michael Schilling aus konkret 2/17.

Weiter …

28.03.2017 12:09 von konkret-Redaktion

Korrektur

Bei der von Christina Mohr besprochenen platte des monats „The West Against the People” in konkret 3/17 handelt es sich um ein Soloalbum Mary Ochers und nicht, wie angegeben, um ein gemeinsames Projekt mit dem Schlagzeugduo "Your Government", das Ocher lediglich bei einigen Stücken begleitet.

Weiter …

24.03.2017 10:59 von konkret-Redaktion

Der primäre Trieb

Am 24. März vor 120 Jahren wurde der Kommunist und Wissenschaftler Wilhelm Reich geboren. Frank Schäfer hat sich Leben und Werk des Phantasten in konkret 05/97 näher angeschaut.

Weiter …

Spot On

16.02.2017 15:07

Empörung

»Empörung« erzählt von dem hochbegabten Marcus, der in der Amerika der 50er Jahre aus der überprotektiven jüdischen Familie in ein konservatives Provinzcollege flieht. Die wissenschaftliche Akribie des Regisseurs für Details macht die Philip-Roth-Verfilmung zu einem auftrumpfenden Vorzeigstück des US-Kinos, dessen Produktionsgeschichte sich weitaus interessanter liest, als sich der Film anschauen lässt – sagt Ulrich Kriest

Weiter …

09.02.2017 12:38

Scarred Hearts

Der rumänische Regisseur Radu Jude erzählt von einem Sanatorium kurz vor dem zweiten Weltkrieg, dessen Patienten an Knochentuberkulose leiden. Ihr Lebenswille sowie ihr Leid dienen im Film nie dem reinen Selbstzweck: sie lassen sich von der Klinik auf ein größeres Ganzes übertragen, findet Katrin Hildenbrand.   

Weiter …

12.01.2017 11:26

National Birds

Regisseurin Sonia Kennebeck folgt ehemaligen Mitarbeitern des US-Drohnenprogramms, nachdem sie aus dem Dienst ausgeschieden sind. Von Jürgen Kiontke

Weiter …

12.01.2017 10:58

Die Blumen von gestern

Die treffsichere Screwball-Komödie vor dem Hintergrund des Holocaust ist ein riskantes Unterfangen. Von Ulrich Kriest

Weiter …

06.01.2017 10:52

Der letzte Dreck... Bridget Jones' Baby

Bridget allerdings ist wieder einmal Single, 43 Jahre alt und hat somit, nach gängiger Meinung, ihr erotisches Mindesthaltbarkeitsdatum eindeutig überschritten. Um diesen Dreck, der am 2. März auch auf DVD erscheint, kümmerte sich Anja Hertz

Weiter …

konkret Konsum

Abonnieren

Ob im In- oder Ausland: konkret gibt's im Abo günstiger. Wer uns einen neuen Abonnenten oder eine neue Abonnentin wirbt, bekommt dafür eine prima Prämie.

StudentInnen, SchülerInnen und Hartz-IV-EmpfängerInnen zahlen bei uns 10,- Euro weniger.

Hier geht´s zum Aboformular

Streetwear

konkret zieht an: T-Shirts, Kapuzen-Sweater und den "Die Wahrheit ist immer konkret"-Schal gibt es im Konsum. Außerdem findet Ihr dort noch einige nicht zu verachtende Raritäten.

Hier geht´s in den Shop

Das digitale Archiv

Alle drei Jahre wieder gibt es sämtliche von Hermann L. Gremliza herausgegebenen Jahrgänge versammelt auf einer CD-Rom mit Volltextsuche, die keine Wünsche offen läßt.

Wer jetzt noch einmal nachlesen will, was andere schon immer nicht wissen wollten, erhält das digitale konkret-Archiv zum Preis von 100 Euro (StudentInnen und SchülerInnen: 60,00 Euro). Wer bereits eine Vorgängerversion sein oder ihr Eigen nennt, zahlt nur 30 Euro.

Hier geht´s in den Shop