Aktuelles

aboprämie 8-17

To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.

Tomayers Video-Tagebuch

No-Go-Area Deutschland

Filmkritiken

Termine

Konkret Sport

Vorspiel von Hermann L. Gremliza

Ich laufe gegen mich selbst von Peggy Parnass, Günter Wallraff

Bei Carter hat das Laufen nichts genützt, und der Kollege über ihm sieht auch etwas mitgenommen aus, aber dennoch ist Marathon ein Gesundbrunnen. Jedenfalls für den Schriftsteller Günter Wallraff. Peggy Parnass lief einmal mit.

Sport, Kunst und Wachstum von Werner Schneyder

Die Degeneration von Sport zum Schaugeschäft und die Pervertierung von Kunst zu Feudalkultur sind gleichermaßen: Zerstörung durch Wachstum.

Compustio Finale: Niki Lauda von Frieder Kern

1.8.76: Beim Großen Preis von Deutschland auf dem Nürburgring fing der Ferrari von Niki Lauda nach eine Kollision Feuer, Lauda wurde lebensgefährlich verletzt. 28.9.82: Lauda ist tot. Er erstickte in seinem brennenden Ferrari. Ein Science Fiction.

»Schalke ist, wenn wir zusammen sind« von Rolf Lindner

Die letzten Wilden im Fußballgeschäft, vormals Sport genannt, sind die Fans, deren harter Kern an die klassischen Rituale proletarischer Straßengangs erinnert. Die Kurve im heimatlichen Fußballstadion ist Ersatz für alles; Wohnviertel, Arbeitsplatz, Familie

Wie sind doch das Kapital von Paul Breitner

Paul Breitner ist der Superprofi unter den Profis in der Bundesliga. Ob als Leser der "Peking-Rundschau" oder als Rebell gegen den DFB-Klüngel oder als Werbeträger für die KFZ-Industrie - der Mann mit dem eisernen Leistungswillen und den anfälligen Muskeln spielt jede Rolle mit Perfektion

Mir gefällt es, ihm gefällt es von Luc Jochimsen

Die Männer spielten Fußball, Wochenende für Wochenende, und die Frauen schauten zu. So war es immer beim S.F. Boy aus Bottrop. Bis die Frauen es eines Tages leid waren, Schmierseife nur für Männertrikots zu benutzen

Dabeisein ist Alles von Michael Schilling

Mit Flachmann, Schlagring, Schlachtgesang von Lutz Mahlerwein

Die Lust am Untergang: der selbstzerstörerische Haß der Spießer auf der Tribüne gebiert Gewalt.

Stute und Netzer von Gabriele Kreis

Aufstieg und Fall einer Frau, die auszog, sportliche Chauvis das Fürchten zu lehren. Oder umgekehrt?

Nebenberuflich von Günter Herburger

MASSEN IN FUSSBALLSTADIONS MACHEN IHM ANGST, DESHALB WAR ER NIE DORT; EISHOCKEY BLEIBT IHM UNVERSTÄNDLICH, WEIL DAS WINZIGE SCHEIBCHEN NICHT ZU SEHEN IST; AUTO- ODER MOTORRADRENNEN FINDET ER ÖDE; TENNIS ALS VERINNERLICHUNG VON AUFSTEIGERMENTALITÄT EBENFALLS, GOLF IST GOTTSEIDANK AUSSCHLIESSLICH ENGLISCH, SKIFAHREN MAG ER, WIE JEDER WEISS, DER SEINE BÜCHER LIEST, BERGSTEIGEN IST FÜR IHN WIE DER EIGENE GROSSVATER UND LUIS TRENKER ZUGLEICH (DIE SICH KANNTEN) SURFER VERACHTET ER ALS BESITZER VON GELÄNDEFAHRZEUGEN, SEINEM SOHN RIET ER, BADEMEISTER ZU WERDEN, PING-PONG HAT ER FRÜHER MIT SEINEN LEKTOREN GESPIELT, MIT SEINER KINDERLIEBE RINGTENNIS, ZIMMERBALL IST EIN SPIEL FÜR SCHWIEGERMUTTER, OMAS ODER MAGERSÜCHTIGE TANTEN, RADFAHREN EIN TRAUM, DAUERLAUF IST EINE FERIENPASSION VON: GÜNTER HERBURGER

Schi Schi GmbH von Winfried Thomsen

Wo die Pistenraupen blühen und Enzian in Flaschen wächst, wo im Wildbach die Bierdosen rauschen und der Kahlschlag der Berge Lawinengefahr garantiert, da wolln wie glücklich sein und beten, daß wie dieses Jahr ohne Gipsbein heimkehren. Alternatives Skifahren gibt es nicht.

Fußball als letztes Gesamtkunstwerk von Horst Bredekamp

Fußball ist nicht mehr Spiel, sondern Arbeit, nicht mehr Sport, sondern Krieg, nicht mehr Ekstase, sondern Kommerz und fasziniert dennoch Millionen: Als Theater der Welt

Die Abwehr von Bp & Co von Jürgen Saupe

Der schlichte Warentausch Profi gegen Bargeld gehört der guten alten Zeit des Steuerbetrugs an. Heute sind Fußballer ein "imaginäres Wirtschaftsgut", das Unternehmer profitabel abschreiben können.

Auf dem Spielfeld lagen 40 Millionen Leichen von Hans-Jürgen Usko

Mit leuchtenden Augen marschierte die Deutsche Turnerschaft 1933 ins III. Reich. Gefolgt von der gesamten bürgerlichen Sportbewegung. Die Arbeitersport-Organisationen wurden zerschlagen. Der Sport war gleichgeschaltet. Ein ganzes Volk betrieb unterm Hakenkreuz Wehrertüchtigung.

Stierhoden, Luftpumpe, Anabolika von Manfred Blödorn

Leistungssportler verlassen sich nicht nur auf ihre Muskeln. Sie helfen vor jedem Wettkampf kräftig nach mit allem, was die Pharmaindustrie und die Phantasie ihrer Trainer und Ärzte hergibt.

Jogg Around The Clock von Kristian Klippel

Rauschenbach, Huberty & Co von Norbert Klugmann

"Sie standen an den Hängen und Pisten" ist ein überlieferter Klassiker von Heinz Maegerlein. Die Moderne der Sportmoderatoren ist noch schlimmer.

Kaltz trifft auch nur den Ball von Claudia Prinz

Wie laden Sie herzlich ein zu unserer Samstags-Nachmittags-Konferenzschaltung zwischen Frankfurter Waldstadion, Böckelberg und München, zu Schädelharry, Spezialschützern fürs Schienbein, Raubold, Schädelbasisbruch, gelber Karte, Platzverweis, Zwölfer-Stollen - zu Mord und Musik.

Periodisches Bockspringen von Joachim Bloch

Von den Kollegen Humanisten beneidet und geächtet, von ihren Schülern selten geliebt: Sportlehrer '82 zwischen Kameradschaft und Biomechanik, Positivismus und Olympischen Spielen, nassen Säcken und liberalem "mangelhaft"

Vom Damensattel zum Spagat von Ingrid Klein

Frauensport: Der lange Marsch gegen Prüderie und Familienideologie

"Here Comes The Story Of The Hurricane..." von Fatima Igramhan

Er war einer der größten Herausforderer und sitzt seit sechzehn Jahren wegen unbewiesenen Mordes im Zuchthaus: Der schwarze Boxer Rubin "Hurricane" Carter

Beleidigung für Augen und Gefühle von Robert Plieth

Der Bourgeois war verstört. Mit seinem Bild der "Ringer" holte Courbet 1853 das Proletariat in der Pariser Salon. Diese Regelverletzung bedachte die Kunstkritik einhellig mit dem Prädikat: "Meister der Schule des Häßlichen in seiner vulgären und niedrigen Gestalt."

Foul und Vorsatz von Ewald Lienen

Das Medienereignis sind die Einzeltäter. Warum das Fußballgeschäft brutaler wird, ist kein Thema.

Olympisches von Volker Kühn

Der DFB - Ein Einziger Strafraum von Wolfhard Klein

Ein Blick zurück ist ein Blick nach vorn: Ein Volk, ein Reich, ein Fußballbund

Mein Fan von Ludwig Fels

I Bin Net Dei Jugo von Harald Irnberger

Amateur-Sport: Alois Rohrmoser, Skifabrikant, Marke Atomic, stellt die Bretter und einen Angestellten-Vertrag. Ein Portrait des Rennläufers Robert Zoller

"Heimat aus Gottes Hand" von Christel Dormagen

ist vielleicht tatsächlich der letzte Film von Louis Trenker (89). Christel Dormagen traf den Mythos der Berge und ließ sich erzählen über Alpinismus, Goethe, Religiosität, Messner, Hitler...

Mein Idol von Hermann Peter Piwitt

"Sage mir, wer dein Idol ist, und ich sage dir, wer du bist. Ob das auch für heimliche, offene, ernsthafte, feuchte, vergangene, jugendliche, zukünftige und für Schwärmereien an und für sich gilt, können wir getrost den Hobby- und Profi-Psychologen überlassen...

Mein Idol von Franz Josef Degenhardt

"Sage mir, wer dein Idol ist, und ich sage dir, wer du bist. Ob das auch für heimliche, offene, ernsthafte, feuchte, vergangene, jugendliche, zukünftige und für Schwärmereien an und für sich gilt, können wir getrost den Hobby- und Profi-Psychologen überlassen...

Mein Idol von Hans-Ulrich Klose

"Sage mir, wer dein Idol ist, und ich sage dir, wer du bist. Ob das auch für heimliche, offene, ernsthafte, feuchte, vergangene, jugendliche, zukünftige und für Schwärmereien an und für sich gilt, können wir getrost den Hobby- und Profi-Psychologen überlassen...

Mein Idol von Hermann L. Gremliza

"Sage mir, wer dein Idol ist, und ich sage dir, wer du bist. Ob das auch für heimliche, offene, ernsthafte, feuchte, vergangene, jugendliche, zukünftige und für Schwärmereien an und für sich gilt, können wir getrost den Hobby- und Profi-Psychologen überlassen...

Mein Idol von Horst Herrmann

"Sage mir, wer dein Idol ist, und ich sage dir, wer du bist. Ob das auch für heimliche, offene, ernsthafte, feuchte, vergangene, jugendliche, zukünftige und für Schwärmereien an und für sich gilt, können wir getrost den Hobby- und Profi-Psychologen überlassen...

Mein Idol von Horst Königstein

"Sage mir, wer dein Idol ist, und ich sage dir, wer du bist. Ob das auch für heimliche, offene, ernsthafte, feuchte, vergangene, jugendliche, zukünftige und für Schwärmereien an und für sich gilt, können wir getrost den Hobby- und Profi-Psychologen überlassen...

Mein Idol von Annette Humpe

"Sage mir, wer dein Idol ist, und ich sage dir, wer du bist. Ob das auch für heimliche, offene, ernsthafte, feuchte, vergangene, jugendliche, zukünftige und für Schwärmereien an und für sich gilt, können wir getrost den Hobby- und Profi-Psychologen überlassen...

Mein Idol von Luc Jochimsen

"Sage mir, wer dein Idol ist, und ich sage dir, wer du bist. Ob das auch für heimliche, offene, ernsthafte, feuchte, vergangene, jugendliche, zukünftige und für Schwärmereien an und für sich gilt, können wir getrost den Hobby- und Profi-Psychologen überlassen...

Mein Idol von Günter Wallraff, Günter Mielke

"Sage mir, wer dein Idol ist, und ich sage dir, wer du bist. Ob das auch für heimliche, offene, ernsthafte, feuchte, vergangene, jugendliche, zukünftige und für Schwärmereien an und für sich gilt, können wir getrost den Hobby- und Profi-Psychologen überlassen...

 

Preis: 5,00 Euro
inkl. Mwst., zzgl. Versandkosten
akzeptierte Zahlungsmethoden: SEPA-Lastschrift, Vorauskasse-Überweisung

lieferbar, nur noch wenige Exemplare vorrätig

5114
5,00

Zurück