Aktuelles

aboprämie

To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.

Tomayers Video-Tagebuch

No-Go-Area Deutschland

Filmkritiken

Termine

Die Springer-Bibel

Gerhard Henschel
Die Springer-Bibel
Ein Panorama der Mediengeschichte
konkret texte 48 

vergriffen

280 Seiten
ISBN 978-3-930786-55-9

Zwischen allerlei bombastischen Sexualknüllern hat die Chefredaktion der "Bild"-Zeitung mittlerweile drei Editionen der Bibel ediert: Die »'Bild'-Volksbibel«, die »'Bild'-Gold-Bibel« und die »'Bild'-Benedikt-Bibel«, mit persönlichen Texten von Benedikt XVI., der so geschäftstüchtig ist, daß er alles mitmacht, was die Bild-Zeitung ihm vorschreibt.

Nun wird es Zeit für eine »Springer-Bibel« mit Fundstücken aus der breiten Spur, die dieses christliche Verlagshaus in der deutschen Nachkriegsgeschichte hinterlassen hat.

In der »Springer-Bibel« treten auf: Axel Springer, Rudolf Augstein, Harald Juhnke, Rudi Dutschke, Ludwig Erhard, Klausjürgen Wussow, Wolfgang Neuss, Rudi Carrell, Wim Thoelke, Carmen Thomas, Fanny Müller, Wolfgang Huber, Herbert Achternbusch, Willy Brandt, Johan Cruyff, Chlodwig Poth, Oskar Kokoschka, Leo Kirch, Bernd Hölzenbein, Horst Janssen, Jimi Hendrix, Helmut Schmidt, Max Schmeling, Hubert Burda, Helmut Kohl, Max Merkel, Horst Tomayer, Mathias Döpfner, Franz Beckenbauer, Konrad Adenauer, Dieter Bohlen, Friede Springer, Kai Diekmann, Lou van Burg, Hans-Dietrich Genscher und viele andere Personen des öffentlichen Lebens. Dabei entsteht wie von selbst das große und wüste Panorama eines halben Jahrhunderts deutscher Zeit- und Mediengeschichte.