Aktuelles

aboprämie 10-17

To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.

Tomayers Video-Tagebuch

No-Go-Area Deutschland

Filmkritiken

Termine

Editorial

2017/2018

Deutschland im Herbst 2017 wird nicht von Flüchtlingen »überschwemmt«, sondern von Büchern über die neuen Rechten, die AfD, Trump und andere Führer der nationalen Internationale, Reichsbürger, Identitäre, »besorgte Bürger« und sonstige Hasskappen.

literatur konkret 2017/18, das Sonderheft zur Frankfurter Buchmesse, hilft beim Sortieren dieser Bücherflut, erkundet rechte Sprache und das Verhältnis von Populismus und Demokratie und prüft, was Politiker bürgerlicher Parteien, Linke und Verfechter einer (für Nazis aller Arten?) offenen Gesellschaft dem Gespenst des Populismus und der Faschisierung der Gesellschaft entgegensetzen wollen. Denn das »gesellschaftliche Gift, das die Rechtspopulisten mit ihrer Demagogie und ihrem Zynismus freigesetzt haben und das zur Entriegelung vieler Ressentiments geführt hat«, schrieb Felix Klopotek in konkret 8/17, erhält sich unabhängig vom Erfolg der AfD »in Form des staatlichen Gewaltmonopols – und in dem ihm beigesellten Meinungsmonopol der demokratischen Presse –, das alle linken Kräfte daran erinnert, dass Revolution verboten war, verboten ist und verboten bleiben wird«. Bei einem vor der Bundestagswahl im Öffentlich-Rechtlichen ausgestrahlten »TV-Duell« waren es die Pressevertreter, die in ihren hetzerischen Fragen an Merkel und Schulz die Rolle der AfD bereitwillig übernahmen.

Inspiriert durch ein Facebook-Posting der Sprecherin der Linksjugend und Kandidatin der Linkspartei, Sarah Rambatz, das einen gewaltigen Shitstorm, Morddrohungen, den Verlust ihres Hamburger Listenplatzes und ihren Rückzug aus dem Bundestagswahlkampf zur Folge hatte, sucht konkret »antideutsche Filmempfehlungen und grundsätzlich alles, wo Deutsche sterben«. Zur Illustration dieser Ausgabe und als Anregung für die Nachgeborenen dienten Cover von Anti-Nazi- Comics, in denen nicht nur Captain America und Batman die Deutschen und ihren Führer das Fürchten lehren. Lange bevor die USA in den Zweiten Weltkrieg eintraten, nahmen die Comic- Helden den Kampf gegen die Nazis auf. Die Auswahl stammt aus Mark Fertigs gerade erschienenem Band Take that, Adolf! The Fighting Comic Books of the Second World War (über 500 Cover auf 244 Seiten) aus dem US-Verlag Fantagraphics Books. Die Redaktion dankt dem Comicexperten Jonas Engelmann für Beratung.

 

Zurück