Aktuelles

aboprämie 3-17

To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.

Tomayers Video-Tagebuch

No-Go-Area Deutschland

Filmkritiken

Termine

Aus aktuellem Anlass

26.01.2017 10:09

Freiheitlich-radikal

In Koblenz präsentierte sich die Zukunft der europäischen Rechten. Eine Reportage von Paul Simon

Weiter …

25.01.2017 11:20

Der Anbiedermann

Martin Schulz tritt als Spitzenkandidat der SPD bei der Bundestagswahl 2017 an. Der ehemalige Präsident des EU-Parlaments macht am liebsten Politik aus dem Bauch. Auf der europäischen Bühne wollte er als demokratischer Reformer gelten und machte sich dabei zum nützlichen Idioten der deutschen Dominanz in der EU. In konkret 6/14 porträtierte Eric Rotziegler den Anbiedermann

 

Weiter …

20.01.2017 14:02

Abdeckbilder

Die Münchner Galerie der Künstler zeigt vom 19. bis 26. Januar die "Birkenau"-Serie von Gerhard Richter. Stefan Ripplinger schrieb in konkret 4-2016 über den großen Übermaler und sein Werk.

Weiter …

16.01.2017 16:08

Zum Tod von Mark Fisher

Mark Fisher hat sich am 13. Januar im Alter von 48 das Leben genommen. Dass er seit seiner Jugend an Depressionen litt, verbarg der britische Kulturwissenschaftler und Kapitalismuskritiker  nicht. Im Gegenteil: “Ich benutze mich als eine Art Fallbeispiel dafür, Depression zu verstehen, sie zu depersonalisieren, sie zu politisieren“, sagte er Hartwig Vens in einem in konkret 7/14 erschienenen Interview, das wir im folgenden dokumentieren.

Weiter …

12.01.2017 15:12

In Erinnerung an Ignatz Bubis

Ignatz Bubis wäre am 12. Januar 90 geworden. Bubis war kein Kommunist, nicht mal ein Linker. Er war ein anständiger Mensch, der nicht begreifen konnte, dass die brennenden Flüchtlingsheime in den frühen 1990ern die deutsche Gesellschaft, an deren Humanität er verzweifelt glauben wollte, nicht erschütterten. In einem Gespräch, das Hermann L. Gremliza in konkret 2/99 kurz vor seinem Tod mit ihm führte, gestand er, dass er Deutschland und die Deutschen nicht länger gegen den Vorwurf von Rassismus und Antisemitismus verteidigen könne. In der September-Ausgabe 1999 schrieb Hermann L. Gremliza über Ignatz Bubis anlässlich seines Todes und der verlogenen Nachrufe der hiesigen Partei- und Staatsführer.  

Weiter …