Aktuelles

aboprämie 9-17

To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.

Tomayers Video-Tagebuch

No-Go-Area Deutschland

Filmkritiken

Termine

konkret 9/17

in konkret

»Es werden bald Eier rollen«
Interview mit Leo Fischer über die Bundestagswahl, Martin Schulz und die Autoindustrie

No go
Michael Schilling über Nichtwähler in der Mehrheit

»Wer gehört zu uns?«
»Metapolitische« Strategien sind derzeit nicht nur bei Rechten en vogue. Von Felix Klopotek

Deutsche Herbstzeitlose
Marit Hofmann über den jüngsten Beitrag zum allmonatlichen Wettbewerb um den krassesten Nazi-Vergleich

von konkret

Aktuelles

21.09.2017 09:56 von konkret-Redaktion

»Bei alten Freunden«

Die USA stellen das Atomabkommen mit dem Iran in Frage. Darin sieht der deutsche Außenminister Grund zu »allergrößter Sorge«. Das ist verständlich, denn eine Aufkündigung des Deals würde auch deutschen Kapitalinteressen schaden. Über den Charakter des Wiener Abkommens und seinen Nutzen für deutsche und österreichische Firmen schrieb Stephan Grigat in konkret 9/15

Weiter …

20.09.2017 14:31 von konkret-Redaktion

Der große Coup

»Angesichts dessen, was das Deutsche Reich während des Zweiten Weltkriegs fast überall in Europa angerichtet hat«, bemerkt die »FAZ« im Zusammenhang mit polnischnen Reparationsforderungen, »könnte die Aufrechnung alten Leids selbst ein wirtschaftlich so starkes Land wie die Bundesrepublik vollkommen überfordern«. Und das kann selbstverständlich niemand, der bei Verstand ist, wollen. Schließlich müssten doch die »Belastungen der Vergangenheit«, also die Schuld und die Schulden, überwunden werden, »um so den Frieden in Europa zu sichern«.

In konkret 9/17 erklärte Rolf Surmann, wie Deutschland sich seiner Reparationsverpflichtungen entledigte. Es handelt sich um den ersten Teil eines Resümees der erfolgreichen Weigerung der Deutschen, Opfer der NS-Verbrechen zu entschädigen.


Weiter …

08.09.2017 10:58 von konkret-Redaktion

Kauft nicht beim Judenstaat!

Im August hatten mehrere Bands ein Berliner Festival boykottiert, weil die israelische Botschaft einen Reisekostenzuschlag für israelische Künstler geleistet hatte. Währenddessen verbannte Frankfurt BDS-Aktionen aus allen von der Stadt geförderten Veranstaltungsräumen. Zum Wirken der antisemitischen Boykott-Bewegung schrieb Alex Feuerherdt in konkret 09/12.  

 

Weiter …

Spot On

18.03.2014 14:51

Spot on: The Act of Killing

"Jede Doku über Massenmorde erblaßt angesichts dieses Real-Fiction-Dramas, in dem der Tod eine echte Hauptrolle spielt." Jürgen Kiontke über einen einzigartigen Film zum indonesischen Militärputsch im Jahr 1965. 

Weiter …

03.03.2014 11:34

Spot on: Monuments Men

»Lust, ein bißchen im Krieg mitzumischen?« Eigentlich ist man längst zu alt für den Kriegseinsatz, zu übergewichtig oder notorischer Alkoholiker mit schlechtem Leumund. Die Rettung der Kunst eröffnet im Nachrückverfahren eine letzte Chance, doch noch seine patriotische Pflicht zu leisten. Ulrich Kriest über den Film des Monats in KONKRET 3/14. 

Weiter …

05.02.2014 11:36

Spot on: Erhobenen Hauptes – (Über)Leben im Kibbuz Ma'abaroth

„Das Bewußtsein, zur letzten Generation zu gehören, die noch selbst mit Verfolgten des Nationalsozialismus sprechen kann“, veranlaßte Docview, eine Gruppe Frankfurter Studierender, ins nahe Tel Aviv gelegene Kibbuz Ma'abaroth zu reisen und ihre Gespräche mit den Menschen, die dort überlebt haben, zu dokumentieren. 

Weiter …

30.01.2014 14:55

Disconnect

Was die Menschheit doch heutzutage für ein verkommener Haufen ist. Er ist da, der Internetepisodenfilm: Lose stellt Henry Alex Rubin die Geschichten von der Verletzlichkeit der Person als digitaler Privatsphäre in seinem ersten Spielfilm nebeneinander. Paranoia, Verfolgungswahn, Angstzustände: Hier wird der weiße Mittelstand zum Kriminellen wie zum Opfer. Auseinanderrechnen läßt sich das nicht mehr. Aber zusammen: In diesem Film verlieren alle ihre Existenz oder zumindest, was sie lieben.

Weiter …

30.01.2014 14:50

Kill your Darlings

»I saw the best minds of my generation destroyed by madness.« So beginnt Allen Ginsbergs berühmtes Gedicht »Howl«. Und etwas Ähnliches erlebbar zu machen, könnte man auch von einem Film über die besten Köpfe der Beat-Generation erwarten: Wahnsinn und Zerstörung – Erfahrungen, die William S. Burroughs, Jack Kerouac und Ginsberg selbst offenbar halfen, bedeutende Schriftsteller zu werden.

Weiter …

konkret Konsum

Abonnieren

Ob im In- oder Ausland: konkret gibt's im Abo günstiger. Wer uns einen neuen Abonnenten oder eine neue Abonnentin wirbt, bekommt dafür eine prima Prämie.

StudentInnen, SchülerInnen und Hartz-IV-EmpfängerInnen zahlen bei uns 10,- Euro weniger.

Hier geht´s zum Aboformular

Streetwear

konkret zieht an: T-Shirts, Kapuzen-Sweater und den "Die Wahrheit ist immer konkret"-Schal gibt es im Konsum. Außerdem findet Ihr dort noch einige nicht zu verachtende Raritäten.

Hier geht´s in den Shop

Das digitale Archiv

Alle drei Jahre wieder gibt es sämtliche von Hermann L. Gremliza herausgegebenen Jahrgänge versammelt auf einer CD-Rom mit Volltextsuche, die keine Wünsche offen läßt.

Wer jetzt noch einmal nachlesen will, was andere schon immer nicht wissen wollten, erhält das digitale konkret-Archiv zum Preis von 100 Euro (StudentInnen und SchülerInnen: 60,00 Euro). Wer bereits eine Vorgängerversion sein oder ihr Eigen nennt, zahlt nur 30 Euro.

Hier geht´s in den Shop